Johannes Kepler Symposium für Mathematik

Im Rahmen des Johannes-Kepler-Symposiums für Mathematik wird Dr. Andreas Binder, MathConsult GmbH, am Wed, Feb. 5, 2014 um 17:15 Uhr im HS 3 einen öffentlichen Vortrag (mit anschließender Diskussion) zum Thema "Wir bewerten einen Swap" halten, zu dem die Veranstalter des Symposiums,

O.Univ.-Prof. Dr. Ulrich Langer,
Univ.-Prof. Dr. Gerhard Larcher
A.Univ.-Prof. Dr. Jürgen Maaß, und
die ÖMG (Österreichische Mathematische Gesellschaft)

hiermit herzlich einladen.

Series A - General Colloquium:

The intention is to present general information not only to experts, but also to students and guests from outside the mathematical institutes.

Wir bewerten einen Swap

Swaps sind Verträge, bei denen Geldströme zwischen den Vertragsparteien getauscht werden, etwa (im Fall eines klassischen Fix-gegen-Floating-Swap) Fixzinszahlungen gegen Euribor-gebundene.

Swaps können aber auch, wie das Beispiel des Swap 4175 (Bawag PSK – Stadt Linz) zeigt, relativ komplizierte Risikoprofile aufweisen. Der Vortragende zeigt, welche mathematischen Methoden verwendet werden, um derartige Finanzinstrumente (auch den konkreten Swap 4175, und dies zu verschiedenen Zeitpunkten) zu bewerten und zu analysieren. Dabei verwendet er ausschließlich Informationen, die öffentlich zugänglich sind.

Andreas Binder ist Autor von drei Fachbüchern zur Finanzmathematik.

Der Vortrag beabsichtigt, eine breite Öffentlichkeit an finanzmathematische Fragestellungen heranzuführen und nachzuweisen, dass dafür keine geheimwissenschaftliche Ausbildung nötig ist.