Johannes Kepler Symposium für Mathematik

Im Rahmen des Johannes-Kepler-Symposiums für Mathematik wird Dr. Astrid Brinkmann, Institut für Didaktik der Mathematik und der Informatik, Westfälische Wilhelms-Unversität Münster, am Fri, April 30, 2010 um 15:00 Uhr im HS 13 einen öffentlichen Vortrag (mit anschließender Diskussion) zum Thema "Vernetzungen im Mathematikunterricht - Graphische Darstellungen mathematischen Wissens als Unterrichtsmittel" halten, zu dem die Veranstalter des Symposiums,

O.Univ.-Prof. Dr. Ulrich Langer,
Univ.-Prof. Dr. Gerhard Larcher
A.Univ.-Prof. Dr. Jürgen Maaß, und
die ÖMG (Österreichische Mathematische Gesellschaft)

hiermit herzlich einladen.

Series D - Didactics

Vernetzungen im Mathematikunterricht - Graphische Darstellungen mathematischen Wissens als Unterrichtsmittel

Mathematische Objekte (d. h. Begriffe, Lehrsätze, Beweise, Algorithmen, Formeln, Terme usw.) zeichnen sich durch ihren Beziehungsreichtum sowohl untereinander als auch zum "Rest der Welt" aus: sie sind "vernetzt". Auf die Vermittlung dieses Beziehungsgeflechts sollte im Mathematikunterricht mehr Wert gelegt werden, insbesondere auch, weil erfolgreiches Problemlösen eine gut vernetzte Wissensbasis voraussetzt. Hierfür lassen sich graphische Repräsentationen mathematischer Wissensnetze - wie Mind Maps, Concept Maps und hiervon abgewandelte Formen - als effiziente Unterrichtsmittel einsetzen.